WordPress Tuning: DNS Server

Lesezeit: 1 Minute

Der DNS-Server, also der Server, der für die Auflösung des Webseitennamens in die IP-Adresse zuständig ist, kann entweder schnell oder langsam sein.

Auf der Webseite https://www.dnsperf.com/#!dns-providers,Europe kann man sich die Performance einige Provider anschauen. Wenn man sich die Performance ansieht über die letzten 30 Tage (im Beispiel: May 2018), dann variieren die Antwortzeiten je nach Provider zwischen 7ms und 138ms. Da steckt grob gesagt der FAKTOR 20 dahinter!

Jetzt mal ehrlich: Eine private Webseite, die vielleicht am Tag zwei Aufrufe hat – hier würde ich nicht unbedingt den Riesenaufwand machen. Wenn man aber Wert darauflegt und auch davon ausgeht, dass die Webseite gut frequentiert sein wird, dann ist das ein sehr einfacher Punkt zur Optimierung. Was wäre hier der Schritt? Die Domäne müsste in so einem Fall transferiert werden (Stichwort „KK-Antrag“) zum neuen (schnelleren) Provider.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 22. April 2019

    […] ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, ist die Performance des DNS-Server ein sehr wichtiger Faktor. Mit […]

  2. 2. Juni 2019

    […] der DNS-Server: Wenn die wirklich langsam sind, kannst Du überlegen, ob Du zu einem dedizierten DNS-Provider […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

2 × zwei =